5/26/2016

Messy, beachy waves, sexy... der "Textured Bob" und mein Weg dorthin...

>> L U S T <<

Lust zur Veränderung... so begann alles vor ca. einem halben Jahr... 
Lust darauf, mehr aus sich zu machen, mal wieder neue Seiten an sich zu entdecken und Ja irgendwie spielte auch ein bisschen dieses (eine Frau ändert ihre Frisur dann, wenn sich in ihrem Leben etwas ändert) Ding mit... 

Es gab zwar keine gravierenden Veränderungen, up's and down's wie so oft, wobei die down's leider zunehmend Überhand nahmen... also versuchte ich mich wieder mehr auf MICH zu konzentrieren... Wer bin ich oder besser wer will ich eigentlich sein? Bin ich aktuell so, wie ich mich immer gesehen hatte bzw. gern sehen will? 

Ich denke ich bin ein sehr liebevoller, friedliebender Mensch, der sich oft zu stark selbst unter Druck setzt... Und auch wenn ich Frieden und Harmonie bevorzuge, gibt es Zeiten in denen man für sich einstehen und klare Grenzen aufzeigen muss. So BIN ICH. Lebe damit oder lass es sein... 

Ich versuche jeden so zu akzeptieren wie er ist, mit seinen guten und auch seinen nicht so guten Seiten... dasselbe erwarte ich von meinem Gegenüber... Ist dies nicht möglich, steht es Jedem frei zu gehen. 

(Versteht mich nicht falsch, natürlich gehe ich auch Kompromisse ein ABER ich denke es ist wichtig sich nicht in eine "Ecke", "Rolle" oder was auch immer drängen zu lassen, in der man sich einfach nicht wohl fühlt... weil man dort einfach nicht hingehört...) 

Irgendwann in den letzten Jahren wurde ich da ziemlich kompromisslos und in der letzten Zeit bekam ich einfach wieder ein klareres Bild davon, wer ich wirklich BIN. Keine Frage, fehlerlos bin ich bei Weitem nicht! Aber wer ist das schon oder? :) 

Und dann kam diese Lust... diese Lust zur Veränderung... 

Wer mir schon länger auf Facebook oder Instagram folgt, wird wissen, dass meine Haare letzten Sommer / Herbst noch sehr lang waren... außerdem in meiner Naturhaarfarbe (braun). 

Laut meinem (endlich gefundenen TOP Friseur) ja DIE Traumhaare schlechthin.. (Ja, ich weiß, danke Rene! :P ) 

Und ja sie waren wunderschön... ABER auch zeitaufwändig
Sie waren beneidenswert... ABER auch schwer und heiß und meist zum Zopf gebunden
Sie waren natürlich... ABER auch irgendwann langweilig 

...und vor allem hatte ich das Gefühl sie repräsentieren nicht mehr wirklich MICH, meine Persönlichkeit, die Person, dich ich in mir sehe... 

Sie fühlten sich irgendwann an, wie eine Decke... eine Gewohnheit, eine Komfortzone in der man sich verstecken kann... die einen aber auch irgendwie untergehen lässt... 

Und ich wollte mich nicht mehr verstecken... ich wollte nicht mehr untergehen... ich wollte einfach einen Look, der zu mir und meinem Gefühl besser passt! 

Also ging es los mit der Friseursuche... diese gestaltete sich mehr als schwierig... ganze drei Anläufe habe ich gebraucht um endlich bei den Richtigen zu landen! Insgesamt 5 Sitzungen hatte ich seit November letzten Jahres... Die Einzelheiten erspare ich euch heute besser... ABER es hat sich gelohnt! Seit die Haare AB sind und ich mich an einen LOB (Long Bob) gewagt habe, dazu noch Balayage.. fühle ich mich sooo wohl wie schon lange nicht! 

Es fühlt sich einfach nach MIR an... 

(Die Richtigen, sind übrigens Rene und Lisa (ich sags nochmal, es ist Schicksal) vom Greta Kahn Team im Innsbruck!)

Seit Jänner sind die Haare nun ab... seit März trage ich den LOB und seit letzter Woche den "textured Bob" würde ich mal sagen, der mir vor über einem halben Jahr bereits sooo oft auf Instagram oder Pinterest ins Auge stach und mich einfach nicht mehr los ließ... der lived in Look von Anh Co Tran... die beachy waves von Lauren Conrad's Bob... 

Dieser Schnitt ging mir einfach nicht aus dem Kopf... also musste ich es einfach wagen.. auch auf die Gefahr hin es zu bereuen... 

Und an alle, die sich nun fragen:

NEIN, ICH BEREUE NICHTS! ;) 







Kommentare:

© 1000 Zeig Maira Gall.